Organisation

Spielfiguren verschiedener Farben

Foto: CC0 Creative Commons

Wie kann eine Organisation demokratisch und partizipativ gestaltet und gelebt werden? Welche Organisationsmodelle und Kommunikationsformen braucht es dafür?
Die letzten Blog-Einträge und Veranstaltungen zu diesem Thema findest du hier:
  • Aufschriftft mit Titel: Was ist Genossenschaft 2.0 (dahinter eine Gruppe von Seminarteilnehmern)
    Foto: Genossenschaft für Gemeinwohl

    Genossenschaft 2.0 – Prototyp einer kooperativen Wirtschaft

    Im Rahmen dieses Praxisworkshops befassen wir uns mit den Trends und Entwicklungen im Bereich Genossenschaften der letzten Jahre, diskutieren Perspektiven für die Zukunft und die Frage, was eine "Genossenschaft 2.0" eigentlich ausmacht.

  • Eine Gruppe von Menschen sitzt im Kreis und ein Mann steht und erklärt etwas
    Foto: Genossenschaft für Gemeinwohl

    Soziokratie II- Die soziokratische Moderation

    Dieser Workshop richtete sich an Interessierte, die bereits den Soziokratie-Grundlagenworkshop besucht haben, inzwischen selbst Erfahrungen sammeln konnten, und nun aufbauend Neues lernen und üben wollten.

  • Eine Gruppe von Menschen sitzt im Kreis und ein Mann steht und erklärt etwas
    Foto: Genossenschaft für Gemeinwohl

    Soziokratie I - Grundlagen

    Dieser Workshop ermöglichte, die Grundlagen der Soziokratie (allgemein und im Projekt Bank für Gemeinwohl - BfG) kennenzulernen. Die Praxis stand dabei im Vordergrund: Übungsbeispiele und die Möglichkeit, auf individuelle Fragen zur Soziokratie einzugehen.

  • Gruppe von Menschen bei einer Veranstaltung
    Foto: Genossenschaft für Gemeinwohl

    Wertschätzende Kommunikation am Arbeitsplatz I

    Teil I der zweiteiligen Workshop-Reihe

  • Eine Gruppe von Menschen registriert sich für eine Veranstaltung
    Foto: freeimages

    Genossenschaft 2.0 - Prototyp einer gemeinwirtschaftlichen Wirtschaft

    Im Rahmen dieses Praxisworkshops befassen wir uns mit den Trends und Entwicklungen im Bereich Genossenschaften der letzten Jahre, diskutieren Perspektiven für die Zukunft und die Frage, was eine "Genossenschaft 2.0" eigentlich ausmacht.