Graffiti in Barcelona

Foto: Michael Schmid

Das Ende der Party: Alternative und zukunftstaugliche wirtschaftspolitische Konzepte und Ansätze - Teil 3

Beginn
Ende
Teil 3 einer dreiteiligen Informations- und Diskussionsreihe zur kritischen Analyse des bestehenden Wirtschafts- und Finanzsystems sowie Vorstellung konkreter Modelle und Ansätze für alternative Wirtschaftssysteme. Dieses Mal zur Frage geeigneter Indikatoren.

Kritiker_innen wie Prof.Dr. Hans Diefenbacher von der Universität Heidelberg meinen: "Mit dem Wirtschaftswachstum, gemessen als Zuwachsrate des BIP, jagen wir einem überholten Statistik-Phantom hinterher." Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sagt im Grunde nichts darüber aus, wie es den Menschen in einem Land wirklich geht. Aber genau darauf müssen wir in einem alternativen Wirtschaftssystem achten. Dazu brauchen wir ganz andere Indikatoren, Indikatoren, die den wirklichen Wohlstand einer Gesellschaft messen. Welche Modelle es dazu bereits gibt, schauen wir uns im dritten Teil an.

 

Teil 3 – Tatsächliche Wohlstandsindikatoren

Mittwoch, 26. Mai 2021, 18.00 -21.00 Uhr, online

Die Teilnahme ist kostenfrei! Für die Anmeldung bitte hier klicken.

  • Katharina Mader, Department Volkswirtschaft, Institut für Heterodoxe Ökonomie, WU Wien:
    Kritik am Bruttoinlandsprodukt (BIP) als Wohlstandsindikator
  • Dorothee Rodenhäuser,
  • Wissenschaftliche Referentin, Arbeitsbereich Nachhaltige Entwicklung, FEST Institut für interdisziplinäre Forschung, Heidelberg:
    Alternative Wohlfahrtsmessung: Beispiele und Erfahrungen aus Deutschland
  • Kurze Pause
  • Jana Schultheiss,
  • Ökonomin, Referentin für öffentliche Haushalte und Sozialstaat, AK Wien - Wirtschaftswissenschaft und Statistik:
    Der AK-Wohlstandsbericht. Analyse des gesellschaftlichen Fortschritts in Österreich
  • Diskussion unter den Expert_innen und mit dem Publikum.
  • Moderation: Martin Margulies, Gemeinderat und Abg. zum Landtag, Vorstand der Grünen Bildungswerkstatt Wien.
  • Résumée und Ausblick

Eine Kooperation mit Grüne Bildungswerkstatt Wien, Grüne Wirtschaft Wien und Grüne Frauen Wien.

 

Zu dieser Veranstaltung auf eveeno anmelden»
Event Adresse

Via Zoom
0000 Zoom
Österreich