Zukunftskünstlerinnen

Foto: CC0 Creative Commons / Pixabay

Kamingespräch: Die “Zukunftskunst” des gesellschaftlichen Wandels

Beginn
Ende
Ein Kamingespräch mit Sven Hartberger und Markus Stegfellner - im Rahmen unseres Zertifikatslehrgangs "Geld und Gemeinwohl: Die Finanzwelt verstehen und gestalten". Begrenzte Teilnehmer*innenzahl!

Als "Zukunftskunst" bezeichnet Uwe Schneidewind, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und Mitglied des Club of Rome, in seinem 2018 erschienen Buch “Die Große Transformation” die Fähigkeit, kulturellen Wandel, vorausschauende Politik, neue Formen des Wirtschaftens und innovative Technologien miteinander zu verbinden.

Im Gespräch mit Sven Hartberger, ehemaliger Intendant des Klangforum Wien, und Markus Stegfellner, Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft für Gemeinwohl, widmen wir uns der Schnittstelle von Kunst und Unternehmensentwicklung.

Welche neuen Herangehensweisen brauchen Unternehmen, um gemeinwohlorientiert und zukunftsfähig wirtschaften zu können? Welche Rolle spielen kritische Künstler*innen und Kulturschaffende für eine gesellschaftliche Transformation? Was können Unternehmer*innen von gesellschaftskritischer Kunst lernen? Wie können auch wir zu “Zukunftskünstler*innen” werden?

Eintritt frei!

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl ersuchen wir um verbindliche Anmeldung.

 

Zu dieser Veranstaltung auf eveeno anmelden»
Event Adresse

plenum Seminarraum im Co.Lab
Herrengasse 2, Top 1
3100 St. Pölten
Österreich