Zerbrochenes Sparschweinchen

Foto: CC0 Creative Commons

Nach der Krise: Wege in eine Wirtschaft und ein Geldsystem, die dem Gemeinwohl dienen!

Beginn
Ende
Vortragende/r
Kommen nach dem Virus die große Wirtschaftskrise und ein neuerlicher Banken-Crash? Oder das Gemeinwohl im das Zentrum unserer Wirtschaft? Vortrag und Diskussion mit Günter Grzega.

Die Angst vor dem Zusammenbruch unseres gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzsystems geistert aktuell durch viele Medien. Nach der letzten großen Finanzkrise vor rund zwölf Jahren verhinderten mächtige Interessen wirksame Reformen. Wie lassen sich die jüngsten Maßnahmenpakete von Nationalstaaten und Europäischer Zentralbank beurteilen? Bietet sich nun eine Chance, unser aller Gemeinwohl in das Zentrum unserer Wirtschaft und damit auch unseres Geld- und Finanzsystems zu rücken?

Günter Grzega analysiert die Geschehnisse der letzten Wochen und Monate auf den Finanzmärkten, bringt seine Einschätzung der Entwicklung für die Zukunft und beantwortet die Fragen der Teilnehmer*innen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl ersuchen wir um verbindliche Anmeldung.

Mit freundlicher Unterstützung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB).

 

Zu dieser Veranstaltung auf eveeno anmelden»
Event Adresse

FreuRaum
Fanny Elßler Gasse 3
7000 Eisenstadt
Österreich