Perspektiven

Frosch Kermet beim Warten

Foto: CC0 Creative Commons

Wie kann der Aufbau einer neuen Wirtschaft, und damit eines neuen Geld- und Finanzsystems gelingen? Wie können die Finanzmärkte einer demokratischen Kontrolle unterworfen werden? Wie gestaltet sich der Weg dorthin, und was können der und die Einzelne dazu beitragen?

Die Genossenschaft für Gemeinwohl möchte Alternativen aufzeigen, wie man gerechte und nachhaltige Wege im Geld- und Finanzwesen beschreiten und  gesellschafts- und sozialpolitische Visionen entwickeln kann. Dabei bieten unsere Vorträge und  Workshops ein breites Spektrum an unterschiedlichen Themen, wie zum Beispiel die Vision eines "Guten Lebens" für alle oder die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommmens.

Bild: CC0 Creative Commons

Die letzten Blog-Einträge und Veranstaltungen zu diesem Thema findest du hier:
  • Espressotasse
    Foto: Pixabay/ Genossenschaft für Gemeinwohl

    Espresso Cooperativo

    Ein Abend für Gedanken und Reflexion zur Organisationsform der Genossenschaft.

  • Bildcollage Vermögenspool
    Foto: Video-Screenshot von Teresa Distelberger und Sandro Langholz für www.vermoegenspool.at

    Projektfinanzierung mit Vermögenspool

    Dieser Workshop bietet eine Einführung in das Finanzierungsinstrument Vermögenspool, seine vertraglichen Grundlagen sowie Anwendungsbeispiele aus der Praxis.

  • Wandergruppe mit Weitblick
    Foto: CC0 Creative Commons, Pixabay

    Grundeinkommen in Aussicht? Gemeinsam Perspektiven erwandern!

    "... keinem Gedanken Glauben schenken, der nicht im Freien geboren ist und bei freier Bewegung, in dem nicht auch die Muskeln ein Fest feiern."
    (Friedrich Wilhelm Nietzsche: Ecce homo - Kapitel 4)

  • Buchcover Was würdest du tun?
    Foto: Verein Mein Grundeinkommen

    AUSGEBUCHT! Buchvorstellung: Bedingungsloses Grundeinkommen. Was würdest du tun?

    Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!
    Lesung aus dem neuen Buch "Was würdest du tun?" von Michael Bohmeyer und Cornelia Cornelsen über die Erfahrungen jener Menschen, die ein Jahr lang ein Bedingungsloses Grundeinkommen bezogen haben.

  • Logo der Genossenschaftsbank Küme Mogen
    Foto: Cooperativa de Ahorro y Crédito Endogéno Mapuche „Küme Mogen“

    Eine Bank für das Gute Leben: Die genossenschaftliche Mapuche-Sparkasse „Küme Mogen" in Chile

    Vortrag und Diskussion mit Jorge Huichalaf über die erste Mapuche-Bank in Chile, deren oberstes Ziel ein Gutes Leben für alle lautet. Die Einleitung erfolgt durch Erhard Stackl.